Vortrag zur Seenotrettung am 17.02.23 um 18 Uhr in der Diele

“Jedes Menschenleben ist der Rettung wert und muss es bleiben”
Allein im Jahr 2022 starben bis Anfang Dezember 1986 Menschen bei dem Versuch, das Mittelmeer zu überwinden. Sie fliehen vor Kriegen, Gewalt, Hunger und Elend und hoffen darauf, in Europa ein winziges Stückchen Zukunft zu finden.
“Ich bin es leid, über Seenotrettung zu diskutieren. Menschen vor dem sicheren Tod zu retten ist ein Gebot der Menschlichkeit. Und einfach als Mensch kann ich dem Sterben nicht tatenlos zusehen. Deswegen habe ich mich bereits zum zweiten Mal an einer Mission der SeaEye4 als Paramedic beteiligt”, so Andreas Krahl, Mitglied des bayerischen Landtags von Bündnis90/Die Grünen.
In unserer Veranstaltung „Seenotrettung ist ein Menschenrecht! Rettungsmission auf der Sea-Eye-4“ wird Andreas Krahl über seine Erfahrungen auf dem Seenot-Rettungsschiff “SeaEye4” berichten und uns einen Einblick in die Widrigkeiten geben, denen sich die NGOs zur zivilen Seenotrettung stellen müssen.

Was aber passiert, wenn die Menschen die gefährliche Reise überlebt haben und in Bayern angekommen sind? MdL Barbara Fuchs erläutert das neue Chancenaufenthaltsgesetz der Bundesregierung.

Nach einem Impulsvortrag besteht ausreichend Gelegenheit für Fragen und für eine Diskussion.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.