1. Grüner Fahrzeugkongress

Auf dem 1. Grünen Fahrzeugkongress dreht sich alles um die Mobilität der Zukunft:

Digitalisierung, Automatisierung, autonomes Fahren – Wie können wir unsere Fahrzeugindustrie an der Weltspitze halten und Arbeitsplätze schaffen?

Dekarbonisierung, Elektrifizierung, Wasserstoff – Wie kommen wir weg von fossilen Brennstoffen, was bedeutet das für die Industrie?

Vernetzte Mobilität: Shared Mobility, Mobility as a Service, multimodale Vernetzung – Wie kann die Fahrzeugindustrie zur Verkehrswende beitragen?

Der Umbau der Autoindustrie – wie kann der Technologiewandel gelingen? Wie sichern wir die Arbeitsplätze?

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht

In Ingolstadt konnten wir uns am 08.02.2020 mit Expertinnen und Experten aus der Automobilindustrie, Wissenschaft, Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft austauschen.

Alle sind sich einig: Die Mobilitätswende klappt nur Hand in Hand mit der Energiewende. Denn ob Wasserstoff oder Batterie, das Auto der Zukunft soll sauber und sozial gerecht sein – und in Bayern gebaut werden.

 

Am Nachmittag habe ich das Panel “Zulieferbetriebe in der Krise” moderiert. 

Die Zulieferbetriebe sind bisher am stärksten von der Transformation der Fahrzeugindustrie betroffen.

Besonders die kleinen mittelständischen Zulieferbetriebe aus der dritten und vierten Reihe kämpfen mit den Veränderungen, da diesen Finanzierungsmöglichkeiten, Zeit und eine entsprechende Betriebsgröße fehlen.

 Wir haben u.a. folgende Fragen diskutiert: 

Wo liegen die größten Herausforderungen für die Zulieferbetriebe aktuell? Wie differenzieren sich hier kleine Betriebe von einem Systemlieferant?

Wie kann die Belegschaft in diesen Transformationsprozess eingebunden und mitgenommen werden?

Gleichgewicht und Umgang zwischen den Konzernen und den Zulieferbetrieben – wie können die Betriebe gestärkt werden?

Welche Perspektiven gibt es für die Zulieferbetriebe?

Welche politischen Rahmenbedingungen sind nötig, damit diese Perspektiven zur Realität werden?

Wie kann so eine Situation zukünftig verhindert werden?

 

Abschließend haben wir u.a. mit Vertreter*innen von Audi, BMW und MAN  u.a. folgende Fragen diskutiert:

 

Wie schafft die für Deutschland und Bayern so wichtige Automobilindustrie den Wandel hin zu klimaneutralen Antrieben, ohne dass dabei Zigtausende Arbeitsplätze vernichtet werden? Und welche Rolle spielt dabei die Politik in Berlin und München?”

 

 

Video auf Facebook zu Grünem Fahrzeuggipfel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel