Mehr als 110 Millionen Euro für Stadt und Landkreis Fürth sowie den Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Im Rahmen des kommunalen Finanzausgleichs erhalten die Stadt Fürth etwa 70,9 Mio. Euro, der Landkreis Fürth ca. 20,4 Mio. Euro sowie der Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim ca. 19,0 Mio. Euro Schlüsselzuweisungen für 2021.
Damit steigen die Mittel für die Stadt Fürth um 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zusätzlich bekommen die 14 kreisangehörigen Gemeinden im Landkreis Fürth zusammen knapp 22,5 Mio. Euro. Bei den 38 Gemeinden des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim sind es über 25 Mio. Euro. Insgesamt erhalten alle Gemeinden und Landkreise in Mittelfranken 2021 Schlüsselzuweisungen in Höhe von 669 Mio. Euro. Die Schlüsselzuweisungen stärken den finanziellen Handlungsspielraum der Kommunen und tragen dazu bei, dass sie ihre Aufgaben angemessen erfüllen können. Als größter Einzelposten im kommunalen Finanzausgleich nehmen sie eine wichtige Lenkungswirkung ein, mit dem Ziel, im ganzen Land gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen. Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten gilt es die kommunale Selbstverwaltung zu unterstützen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel