Herbstklausur in Fürth

Die grüne Landtagsfraktion trifft sich von Mittwoch, 22., bis Freitag, 24. September 2021 zu ihrer Herbstklausur 2021 in Fürth, Mittelfranken. Unter dem Motto „Unser Wald, unser Wasser, unser Leben“ geht es unter anderem um Naturräume des Klimaschutzes, Wasserschutz durch Bio-Landwirtschaft und den Wald der Zukunft.

Mittwoch, 22.09.21
12:30: Auftakt-Pressekonferenz (Katharina Schulze, Ludwig Hartmann, Barbara Fuchs)

> Zum PRESSEPAPIER
> Zum MITSCHNITT
> Hier finden Sie O-Töne zum Auftakt der Klausur von Ludwig Hartmann zu den Schwerpunkten und der besonderen Verantwortung Bayerns beim natürlichen Klimaschutz.

Barbara Fuchs freut sich über den Besuch ihrer Fraktion in ihrer mittelfränkischen Heimat und weist auf eine regionale Problematik hin: „Das geplante Amazon-Logistikzentrum, das direkt neben einem Wasserschutzgebiet bei Allersberg entstehen soll und aus dem die Stadt Fürth aktuell mehr als 40 Prozent ihres Trinkwassers bezieht. Barbara Fuchs: „Die unterirdischen Wasserströme bewegen sich dann unter dem Gewerbegebiet und landen angesichts der Bodenversiegelung irgendwo, nur nicht im Wasserschutzgebiet. Eine völlig falsche Weichenstellung für die Trinkwasser-Situation der nächsten Generationen. Ökologie und Ökonomie sind nicht voneinander zu trennen.“ 

Katharina Schulze fordert konsequenten Klimaschutz im Hier und Jetzt: „Ohne Klimaschutz kein Wohlstand, keine Arbeitsplätze, keine Zukunft.“

„Begreifen wir die Natur – Wald, Wasser, Moore – als unsere Verbündete beim Klimaschutz“, sagt Ludwig Hartmann. „Wir brauchen einen doppelten Aufbruch beim Umweltschutz – technisch und natürlich! Gerade beim Wald geht es darum, die Balance zwischen Nützen und Schützen zu wahren. Der natürlich Teil des Klimaschutzes, unsere Lebensgrundlagen kommen auf unserer Klausur zum Tragen. Wir brauchen eine neue Kategorie von Schutzgebieten: Klimaschutzgebiete!“

14:00-18:30: Politische Lage –  Interne Beratungen

19:30-21:00: Grüne im Dialog
Gespräch zum Thema „Jüdisches Leben der Gegenwart in Deutschland“ mit Daniela F. Eisenstein, Direktorin des Jüdischen Museums Franken, und Ruth Ceslanski, Jüdische Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Franken e.V.

Donnerstag, 23.09.21

10:00 Ortstermin „Steigerwald – ein dritter Nationalpark für Bayern“
Pressekonferenz mit Dr. Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender Bündnis90/Die Grünen im Deutschen Bundestag, der Fraktionsvorsitzenden der Landtags-Grünen, Katharina Schulze und der stv. Fraktionsvorsitzenden Gisela Sengl und Dr. Günther Denzler, ehem. Landrat Bamberg, ehem. Präsident Bezirkstag Oberfranken
Ort: Historikhotel Klosterbräu, Marktplatz, 4 96157 Ebrach
> Zum MITSCHNITT 

Dr. Günther Denzler, ehemaliger Landrat von Bamberg und Präsident des Bezirks Oberfranken fordert auf unserer Pressekonferenz dazu auf, den Steigerwald endlich zum Nationalpark zu erklären: „Laut Unesco-Welterbekonvention hat der Steigerwald mit die wertvollsten und hochwertigsten Buchenbestände in ganz Europa. Wir müssen sie endlich unter Schutz stellen. Fakt ist, dass 75% der Bevölkerung in der Region für einen Nationalpark vor Ort sind.“

Auch unsere Fraktionsvorsitzende Katharina Schulze siehr den Steigerwald als „ein Juwel, das wir schützen müssen. Wir müssen ein deutliches Zeichen setzen: Bayern braucht einen Dritten Nationalpark. Jetzt und nicht erst in 100 Jahren!“

Dr. Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender Bündnis90/Die Grünen im Deutschen Bundestag, appeliert direkt an Ministerpräsident Markus Söder: „Die Frage ist, schaffen wir es noch, die Klimakrise in den Griff zu bekommen? Es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder. Herr Söder, setzen Sie sich für den Klimaschutz ein und schaffen Sie endlich einen 3. Nationalpark in Bayern!

Gisela Sengl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Landwirtschaft und Ernährung weiß aus Erfahrung: „Ein Nationalpark hat nur Vorteile: Wir wissen aus den bestehenden Nationalparks, dass die Region dadurch nur gewinnen kann und attraktiver wird. Wir brauchen solche Naturwälder, die Wasser speichern, Sauerstoff produzieren und klimaresistent sind.“

10:45 Grußworte:
Dr. Liebhard Löffler, 1. Vorsitzender Verein Nationalpark Steigerwald
Daniel Vinzens, 1. Bürgermeister Ebrach

11:15 Rundgang im Steigerwald mit Dr. Anton Hofreiter und den Landtags-Grünen
Führung: Günther Oltsch, Martin Mößlein, Freundeskreis Nationalpark Steigerwald

15:00-16:30: Erhalten, was uns erhält: Unsere Moore und Wälder
Input von und Diskussion mit Dr. Martina Hudler, Dozentin für Jagdlehre und Wildtiermanagement an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

16:30-18:00: Erhalten, was uns erhält: Unser Wasser (Vortrag presseöffentlich)
Input von und Diskussion mit Dr. Marlene Gruber, Wasserzweckverband Rottenburger Gruppe
Stream via Facebook: https://www.facebook.com/GrueneFraktionBayern/live

19:00: Grüner Abend mit lokalen und regionalen Stakeholder*innen


Freitag, 24.09.21

09:30 Fotoaktion zum Klimaschutz (Hotelgarten)

10:00-12:00 interne Beratungen

12:00: Abschluss-Pressekonferenz mit den Fraktionsvorsitzenden der Landtags-Grünen, Katharina Schulze und Ludwig Hartmann, Martin Häusling, MdEP, Koordinator für die Grünen/EFA im Agrarausschuss (AGRI), Mitglied des Umweltausschuss (ENVI) und Dr. Ralf Straußberger, Waldreferent BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel