Wichtige Unterstützung aus Berlin für das bayerische Handwerk

In den aktuell laufenden Haushaltsberatungen auf Bundesebene erhält das Handwerk wichtige Unterstützung.

Die im Regierungsentwurf vorgesehenen gut 59 Mio. € für den Titel “Berufliche Bildung für den Mittelstand – Lehrlingsunterweisung” wurden in der Einzelplanberatung um weitere 10,805 Mio. € auf insgesamt 70 Mio. € erhöht. Damit übernimmt der Bund, wie erstmals im Jahr 2022, auch im folgenden Jahr ein Drittel der Gesamtfinanzierung des Programms und entlastet die entsprechenden Unternehmen. „Ich freue mich sehr, dass die Bundesregierung das Handwerk in diesen schwierigen Zeiten unterstützt und sich klar zur dualen Ausbildung bekennt“, so Barbara Fuchs, wirtschaftspolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion. Bedingung dieser Erhöhung ist, dass die Bundesländer ihren jeweiligen Anteil an der Ko-Finanzierung ebenfalls auf ein Drittel erhöhen.

 

Jetzt muss sich auch die bayerische Staatsregierung zum Handwerk bekennen und Ihre Ko-Finanzierung sicherstellen!“, fordert Fuchs.

 

Die überbetriebliche Ausbildung ist ein wichtiger Bestandteil der Fachkräftesicherung, denn viele kleine Betriebe können nicht alle Ausbildungsinhalte anbieten. Mit der Erhöhung der Titel im Haushaltsausschuss sendet die Bundesregierung positive Signale für das Handwerk und den Mittelstand insgesamt in diesen schwierigen Zeiten. Mit den Folgen des russischen Angriffskrieges, insbesondere im Energiebereich, zeigt sich die Bedeutung des Handwerks besonders deutlich: Beim Einstellen von Gasheizungen, bei der energetischen Sanierung, bei der Installation von Wärmepumpen oder Windrädern und vielem mehr. Mit der Erhöhung werden mehr überbetriebliche Lehrgänge im Handwerk ermöglicht und eine gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung von Handwerksberufen unabhängig von der Betriebsgröße gesichert. Das ist eine gute Nachricht vor allem für Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die dadurch neue Perspektiven erhalten. Wir brauchen nicht nur mehr Master, sondern auch mehr Meisterinnen und Meister.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel