Die Auszubildenden nicht vergessen!

Erstmals seit 2013 gibt es einen Rückgang bei den gemeldeten Ausbildungsstellen, beispielsweise ist deutschlandweit die Zahl der neuen Ausbildungsverträge im Handwerk von Januar bis Juni um 16,6 Prozent gesunken (im Vergleich zum Vorjahr). Ich habe seit März dem Wirtschaftsminister Aiwanger im Ausschuss mehrere Male die dramatische Situation auf dem Ausbildungsmarkt geschildert und hier für Maßnahmen auf Landesebene plädiert. Im Mai habe ich dann einen Dringlichkeitsantrag in den Bayerischen Landtag eingebracht, der einen 500 Euro Bonus für kleine und mittelständische Ausbildungsbetriebe pro neu abgeschlossenem Ausbildungsvertrag gefordert hat. Die Bundesregierung hat in ihrem Konjunkturprogramm im Juni eine halbe Milliarde Euro bereitgestellt, um die Ausbildungsbetriebe zu unterstützen. Fast 2 Monate später sollen die Betriebe diese Unterstützung nun endlich beantragen können.

Im Juli waren noch 200.000 Bewerber*innen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Wir dürfen nicht zulassen, dass wir einen gesamten Jahrgang an Jugendlichen verlieren und so einer ganzen Ausbildungsgeneration ihrer Zukunftschancen berauben. Und auch die Unternehmen werden nach der Corona-Krise wieder gut ausgebildete Fachkräfte brauchen, daher mein Appell an Bewerber*innen und Betriebe:

Bewerbt euch und besetzt eure freien Ausbildungsplätze!

Hier ein Artikel aus der Süddeutschen Zeitung zum Thema

500€-Bonus für kleine und mittelständische Ausbildungsbetriebe

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel