Barbara Fuchs, MdL im Gespräch mit dem Uffenheimer Bürgermeister Wolfgang Lampe

Für den Erhalt des Notarzt-Standortes Uffenheim

Diese Woche habe ich mich mit dem Bürgermeister der Stadt Uffenheim Herrn Lampe ausgetauscht. Im westlichen Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim ist die Zusammenlegung der Dienstpläne der Notarzt-Standorte von Uffenheim und Bad Windsheim geplant, da die Anzahl der unbesetzten Notarztstunden zu hoch sei. Damit ist der Notarzt-Standort in Uffenheim de facto existenziell bedroht. Durch eine Zusammenlegung würden mindestens 300 Besetzungsstunden verloren gehen. Solche Experimente auf Kosten von Menschenleben darf es nicht geben. Das Bayerische Innenministerium bestätigte mir auf Anfrage, dass es keinen festgelegten Schwellenwert für die Nichtbesetzung eines Notarzt-Standortes gibt, ab welchem eine Zusammenlegung erfolgen muss.
Gemeinsam mit der 3. Bürgermeisterin von Uffenheim und stv. Landrätin Ruth Halbritter sowie der Grünen Kreistagsfraktion setze ich mich für einen Erhalt der Notarzt-Standorte im Landkreis und für eine Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum ein. Dafür haben die örtlichen Grünen auch eine Petition an den Bayerischen Landtag gerichtet. Neben einer Fortschreibung des Landärzteprogramms braucht es engere Kooperationen zwischen Universitäten und Landkliniken.
Die Staatsregierung muss die Rahmenbedingungen insgesamt für Notärzt*innen und Notfallsanitäter*innen gerade auch mit Blick auf die Vergütung deutlich verbessern. Ich werde dieses Thema weiter aktiv begleiten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel